TERRA.track Lüdenstein in Bad Rothenfelde

Der Kurort Bad Rothenfelde hat sehr viel mehr zu bieten als nur die selbstredend ebenfalls schönen Gradierwerke. Daher bewegen wir uns bei dieser Wanderung einmal etwas abseits des üblichen touristischen Trubels rund um den Kurpark und erkunden den Kleinen Berg. Über ihn führt uns der rund sechs Kilometer lange TERRA.track Lüdenstein. Viel Verpflegung müssen wir nicht einpacken, denn wir haben unterwegs die Möglichkeit, in der Bismarckhütte einzukehren.

Wanderweg und Wegweiser TERRA.track Lüdenstein
Die festen, breiten Wanderwege auf dem TERRA.track Lüdenstein machen ihn auch an Wintertagen oder nach Regenfällen zu einem attraktiven wanderziel.

Wir starten unsere Wanderung auf dem TERRA.track Lüdenstein am Wanderparkplatz Eggeweg. Hier nimmt uns auch sogleich eine Info-Tafel des Natur- und Geoparks TERRA.vita in Empfang und die blauen Zuweg-Schilder weisen uns den richtigen Weg zum Start der Tour. Dazu geht es gleich ein wenig bergauf. Nach rund 600 Metern und den ersten Höhenmetern erreichen wir den eigentlichen Rundwanderweg und halten uns links, den rotweißen Schildern folgend. Auf diese Weise liegt die Bismarckhütte dann fast am Ende unserer Wanderung und wir können uns dort mit einer Einkehr belohnen.

Aussichtsturm Lüdenstein
Das erste Highlight unserer Tour auf dem TERRA.track Lüdenstein markiert der 23 Meter hohe Aussichtsturm.

Weitblicke vom Aussichtsturm

Nach weiteren 600 Metern und einigen Höhenmetern mehr erreichen wir dann auch schon das erste Highlight der Tour auf dem TERRA.track Lüdenstein, den Namensgeber dieser Wanderung. Das ist der Aussichtsturm Lüdenstein, der 1980 erbaut wurde. Er ist rund 23 Meter hoch und bietet dem Wanderer vor allem im Winter, wenn die Bäume kahl sind, erhabene Weitblicke über das Wiehengebirge, den Teutoburger Wald und in die münsterländische Tiefebene.

Ausblick vom Aussichtsturm Lüdenstein
Im Winter haben wir von oben einen schönen Blick in die Ferne, im Sommer versperren meist die Baumwipfel die Sicht.

Von hier an geht es nun stetig abwärts und weiter auf breiten Wanderwegen recht geradlinig durch den Wald und auf Bad Rothenfelde zu. Nach rund 1,5 Kilometern erreichen wir den Ortsrand, der von einem prächtigen Gebäude markiert wird. Der ockerfarbene fast halbrunde Weidtmans Hof nimmt uns hier in Empfang.

Weidtmans Hof
Der halbrunde Weidtmans Hof nimmt uns am Ortsrand Bad Rothenfeldes in Empfang.

Vorbei an zwei Prachtbauten

Der Weidtmanshof wurde 1917 als Kurhaus des Bochumer Allgemeinen Knappschaftsvereins für Heilverfahren gebaut. Bergbauangestellte konnten hier am Rande des „Kleinen Bergs“ in der Natur gesunde Wald- und an den Gradierwerken Soleluft einatmen. 50 Betten standen den Bergleuten zur Verfügung. 1999 erwarb die heristo AG das Anwesen „Weidtmanshof“ für ihren Geschäfts- und Verwaltungssitz.

Blick auf die Steinegge bei Dissen.
Blick auf die Steinegge bei Dissen.

Wir passieren den heutigen Firmensitz und folgen weiter der Parkstraße stadteinwärts. An einer Koppel haben wir einen schönen Blick auf das Umland und die Steinegge bei Dissen, die wir bereits vom TERRA.track Von Egge zu Egge kennen.

Das ehemalige Oldenburger Kinderheim
Auf eine wechselvolle Geschichte blickt das ehemalige Kinderheim in Bad Rothenfelde zurück.

Auf der gegenüberliegenden Straße steht schon der nächste Prachtbau, der fast schlossähnliche Züge trägt. Es ist das ehemalige Oldenburger Kinderheim, in dem heute eine Hautklinik untergebracht ist. Die Stadt Oldenburg errichtete dieses Gebäude 1916 als Kinderheim. Im Dritten Reich erlebte es eine wechselvolle Geschichte als Flüchtlingsheim, Herberge des Mutter-Kind-Hilfswerks, Stützpunkt einer Sanitätskompanie der Deutschen Wehrmacht und letztendlich als Quartier der britischen Militärpolizei. Dieses Haus könnte Geschichten erzählen… Es folgte eine weitere Episode als Kinderheim und erst seit 1989 hat hier die Johann-Wilhelm-Ritter-Klinik ihren Hauptsitz.

Wegweiser am Waldrand
Nach dem kurzen Abstecher in die Bad Rothenfelder Peripherie erreichen wir wieder den Wald.

Weiter zur Bismarckhütte

Wir gehen weiter, biegen schließlich nach rechts in die Waldstraße ein und erreichen über sie wieder den Waldrand. Einigermaßen gemächlich geht es für uns nun wieder den Kleinen Berg hinauf bis wie nach ca. einem Kilometer auf die Bismarckhütte zumarschieren – das Gebäude mit der längsten Geschichte unserer Wanderung!

Wanderer auf dem TERRA.track Lüdenstein und Wegweiser
Im Hintergrund erahnen wir bereits die Bismarckhütte.

Das überrascht, denn man sieht ihr die Geschichte nicht an. Das liegt vor allem daran, dass die Bismarckhütte 2006 nach einem Großbrand einige Zeit brach lag und erst 2010 Dank der Heinrich W. Risken-Stiftung wieder aufgebaut werden konnte. Doch ihre Anfänge gehen sogar auf das 19. Jahrhundert zurück: Schon am 15. Mai 1899 wurde die Bismarckhütte als Ausflugslokal auf der Wilhelmshöhe im „Kleinen Berg“ eingeweiht.

Schon seit Ende des 19. Jahrhunderts zieht es die Wanderer hierher.

Zurück zum Parkplatz

Wir können hier sowohl drinnen als auch draußen einkehren. Ein großer Biergarten und ein uriges Inneres erwarten den Wanderer und sowohl Kuchen als auch warme Speisen serviert uns das emsige Personal hier.

Ab der Bismarckhütte bietet es sich dann an, den TERRA.track Lüdenstein zu verlassen. Er würde uns lediglich ein kleines Stück weiter und dann über bereits bekannte Wege zurück zum Parkplatz führen. Wir können aber auch einfach dem Weg vor der Hütte nach links bergab folgen. Er führt uns zielstrebig zum Parkplatz am Eggeweg.

Warum will ich das wandern? Weil der TERRA.track Lüdenstein bestens geeignet für einen Spaziergang am Nachmittag ist. Er bietet historisch Interessantes, schöne Ausblicke und zudem eine Einkehrmöglichkeit. Verbinden können wir ihn außerdem noch mit dem nahegelegenen TERRA.track Wellengarten.

Bewertung
Natur ★ ★ ★
Ausblicke ★ ★ ★ 
Abwechslung ★ ★ ★
Romantik ★ ★
Geschichts-Faktor ★ ★ ★ ★ 

INFOS
Rundwanderweg, 6,1 km lang
Höhenmeter: 136 m
Gehzeit: 2 Stunden
Schwierigkeit: leicht
Start: Wanderparkplatz Eggeweg

Sei der Erste, der diesen Beitrag teil!
,

About Wandervogel77

Am Liebsten draußen und auf Wanderwegen unterwegs. Von Osnabrück über das Münsterland, von Rhein bis Mosel, vom Teuto bis zu den Alpen - kein Wanderweg ist vor mir sicher!
View all posts by Wandervogel77 →

1 thought on “TERRA.track Lüdenstein in Bad Rothenfelde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.