TERRA.track Ruller Bruch

Wir machen uns auf, gemeinsam einen Bruch zu begehen. Keine Sorge, kriminell wird es heute deswegen aber nicht. Denn wir erwandern uns auf dem gleichnamigen TERRA.track den Ruller Bruch. Zusammen mit dem Zuweg kommen wir auf insgesamt rund zehn Kilometer, die jedoch ohne nennenswerte Höhenmeter auskommen.

Die rotweißen Schilder geleiten uns treu auf dem TERRA.track Ruller Bruch.
Die rotweißen Schilder geleiten uns treu auf dem TERRA.track Ruller Bruch.

Der Ruller Bruch

Unsere Tour auf dem TERRA.track Ruller Bruch starten wir am Hotel-Restaurant Lingemann. Von hier führen uns die blau-weißen Zuwegschilder über den Dörper Damm und die Straße Unter den Höfen gleich mittenrein in den Ruller Bruch. Dieses Landschaftsgebiet erstreckt sich von hier bis zur Ruller Flut, die später zur Nette wird und weiter bis zu den Ausläufern des Wiehengebirges.

Besonders hübsche Wege geleiten uns zur Ruller Flut.
Besonders hübsche Wege geleiten uns zur Ruller Flut.

Mit Bruch (plattdeutsch „Brook“) bezeichnet man einen feuchten bis nassen Landschaftsteil, in dem der Grundwasserpegel konstant hoch ist und auch im Sommer nicht signifikant absinkt. Das Wasser stammt nicht aus seltenen Überschwemmungen, sondern aus permanentem Zufluss von Quell- oder Hangwasserdruck. Herzstück des Ruller Bruchs ist die Ruller Flut, der wir uns nun schon nähern.

Einmal überqueren wir auf unserer Tour auf dem TERRA.track Ruller Bruch auch das Flüsschen, das später zur Nette wird.
Einmal überqueren wir auf unserer Tour auf dem TERRA.track Ruller Bruch auch das Flüsschen, das später zur Nette wird.
Eine Info-Tafel am Wegesrand gibt uns weitere Informationen zum Landschaftsgebiet Ruller Bruch. Auch der Eisvogel ist hier übrigens zuhause!
Eine Info-Tafel am Wegesrand gibt uns weitere Informationen zum Landschaftsgebiet Ruller Bruch. Auch der Eisvogel ist hier übrigens zuhause!

Vorbei an der Ruller Flut

Wir biegen von der Straße Unter den Höfen nach links ab in einen kleinen Weg, queren schon das erste Mal die spätere Nette und halten uns links. Hier gehen wir entlang der Nette, bzw. Ruller Flut bis zur nächsten Brücke. Der TERRA.track Ruller Bruch führt uns nach rechts in die Straße Am Steinhaus und hier leicht bergauf. Auf der Kuppe angekommen halten wir uns links und folgen weiter der rotweißen Beschilderung, die durchgehend zuverlässig ist.

Unerwartete Gesellschaft bei einer kurzen Rast an der Ruller Flut.
Unerwartete Gesellschaft bei einer kurzen Rast an der Ruller Flut.

Zur Linken sehen wir bald das noch aktive Grubengelände der Ziegelei-Industrie und erreichen dann über breite Feldwege schließlich den Wald. Die hohen Nadelbäume sind jedoch licht gesät und sorgen nicht für Schatten. Im Hochsommer kann es auf dieser Tour auf dem TERRA.track Ruller Bruch insgesamt daher durchaus etwas sehr warm werden.

Am noch aktiven Grubengelände führt uns der TERRA.track Ruller Bruch ebenfalls vorbei.
Am noch aktiven Grubengelände führt uns der TERRA.track Ruller Bruch ebenfalls vorbei.

Treffen der Wanderwege

Felder und Waldabschnitte wechseln sich ab, wir treffen den DiVa-Walk, den Hünenweg und passieren die Paul-Voßkühler-Hütte. Hinter ihr biegen wir rechts ab. Die Wege auf dem TERRA.track Ruller Bruch bleiben breit und vor allem eines: sehr geradlinig. Das muss man mögen. Denn so schön ländlich, ruhig und teils sehr natürlich unsere Umgebung auch ist, der Weg selbst ist oftmals weit, weit im Voraus einzusehen und durchaus geeignet, so etwas wie Langeweile aufkommen zu lassen. Ohne Begleitung kann es auf solchen Abschnitten dann doch schnell etwas eintönig werden.

Felder zur Linken, Wald zur Rechten - dieser Blick prägt den TERRA.track Ruller Bruch über weite Teile.
Felder zur Linken, Wald zur Rechten – dieser Blick prägt den TERRA.track Ruller Bruch über weite Teile.
Hell leuchtende, breite und sehr gradlinige Wege bestimmen desweiteren das Bild.
Hell leuchtende, breite und sehr gradlinige Wege bestimmen desweiteren das Bild.

Inzwischen sind wir auch auf dem Wittekindsweg unterwegs. Er begleitet unseren TERRA.track Ruller Bruch nun fast 1,5 Kilometer. Dann biegen wir an der Wegkreuzung nach rechts ab, der Wittekindsweg entschwindet nach links, um dort zum Wanderwege-Hotspot Mühlenort zu eilen, an dem sich etliche Wege ein Stelldichein geben. Von dort – gerade mal 300 Meter entfernt – könnten wir diese Tour ebenfalls starten und würden damit die rund zwei Kilometer Zuweg sparen. Und dort startet übrigens auch die sehr abwechslungsreiche Tour Über den Steinberg.

Wir passieren ein einsam gelegenes Häuschen und eine Pferdekoppel.
Wir passieren ein einsam gelegenes Häuschen und eine Pferdekoppel.
Dann wartet eine Pausenstation auf uns.
Dann wartet eine Pausenstation auf uns.

Gradlinige Sache

Wir gehen nun fast zwei Kilometer schnurgeradeaus. Wir passieren ein einsames Häuschen, eine Pferdekoppel und hin und wieder leicht hügelige Felder. Wir kommen auch an einem überdachten Picknickplatz vorbei – den sollten wir natürlich nutzen! Dann erreichen wir den Barenauer Weg und halten uns rechts. Nach wenigen Schritten biegen wir aber schon wieder nach links in den Wald ein. Ein eher kurzes Waldstück, das wir hier durchschreiten, dann hat uns die ländliche Idylle des Ruller Bruchs auch schon wieder.

Ein kurzes Stück geht es nochmal durch den Wald.
Ein kurzes Stück geht es nochmal durch den Wald.
Dann lichten sich die Bäume und wir tauchen wir in die ländliche Idylle des Ruller Bruchs ein.
Dann lichten sich die Bäume und wir tauchen wir in die ländliche Idylle des Ruller Bruchs ein.

Über den Erftenbecksweg geht es nun nochmal rund einen Kilometer geradeaus und wir überqueren die Straße Vor dem Bruch. Gegenüber nimmt uns schon „Zum Bruch“ in Empfang, führt uns ein Stück entlang der Nette und zurück zu unserem Zuweg. Von dort ist es nicht mehr weit bis zu unserem Ausgangspunkt und einer kulinarischen Belohnung aus der hervorragenden Küche des Restaurants Lingemann, die ich allerwärmstens empfehlen möchte!

Warum will ich das wandern? Diese schnurgeraden Wege muss man mögen, das sei vorweg geschickt. Die ländliche Idylle, der ruhige und wenig frequentierte Wald und die hübsche Ruller Flut aber sind durchaus geeignet, uns den Ruller Bruch sympathisch zu machen!

Bewertung
Natur ★ ★ ★  
Ausblicke ★
Abwechslung ★ ★ ★  
Romantik ★ ★
Bruch-Faktor ★ ★ ★ ★ ★

INFOS
Rundwanderweg, 10,4 km lang
Höhenmeter: ca. 58 m
Gehzeit: 2,5 Stunden
Schwierigkeit: leicht
Start: Hotel-Restaurant Lingemann (Fürs Navi: Vehrter Landstraße 21, 49134 Wallenhorst)

Sei der Erste, der diesen Beitrag teil!
, ,

About Wandervogel77

Am Liebsten draußen und auf Wanderwegen unterwegs. Von Osnabrück über das Münsterland, von Rhein bis Mosel, vom Teuto bis zu den Alpen - kein Wanderweg ist vor mir sicher!
View all posts by Wandervogel77 →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.