Update: Tour 19 aus Wanderungen für die Seele

Ein Wanderbuch ist niemals ganz fertig. Wanderwege verändern sich, werden umgestaltet oder durch die Natur neu geformt. Erst im April ist „Teutoburger Wald. Wanderungen für die Seele“ erschienen, doch die erste Auflage neigt sich schon dem Ende zu, im Herbst soll das Buch bereits neu aufgelegt werden. Das ist der Zeitpunkt, um nochmal alles auf den Prüfstand zu stellen und insbesondere zu prüfen, ob sich bei den Wanderwegen Änderungen ergeben haben.

Die alten A3-Markierungen sind verschwunden, jetzt heißt der Weg "Romantisches Furlbachtal" und ist durchgängig gut ausgeschildert.
Die alten A3-Markierungen sind verschwunden, jetzt heißt der Weg „Romantisches Furlbachtal“ und ist durchgängig gut ausgeschildert.

Für die Tour 19 „Flussromantik“ bedeutet das: Den Weg gibt es in dieser Form nicht mehr. Der A3, den ich hier beschrieben habe, ist einem neuen Weg mit dem Namen „Romantisches Furlbachtal“ gewichen. Der verläuft auf der ersten Hälfte identisch mit dem früheren A3, dort wo wir am Furlbach entlang wandern. Danach folgte ein eher etwas langweiligeres Stück auf einem geraden, breiten Weg. Und das ist die gute Nachricht: Mit der Langeweile hat es ein Ende. Die neue Strecke macht einige Schlenker und führt nun über schmalere Pfade und deutlich wenige geradeaus. Etwa 1,5 Kilometer kürzer ist die Strecke geworden, aber trotzdem hat sie deutlich gewonnen. Die neue Streckenführung findet ihr unten stehend.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teil!

About Wandervogel77

Am Liebsten draußen und auf Wanderwegen unterwegs. Von Osnabrück über das Münsterland, von Rhein bis Mosel, vom Teuto bis zu den Alpen - kein Wanderweg ist vor mir sicher!
View all posts by Wandervogel77 →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.