Kneipp-Rundwanderweg Dörenberg

Wald mit Sonnenstrahlen
Dichter Wälder umgeben uns bei der Wanderung auf dem Kneipp-Rundwanderweg Dörenberg.

Nur rund 20 Minuten Autofahrt vom Osnabrücker Zentrum entfernt findet sich bei Bad Iburg ein kleines Paradies für Wanderfreunde: der Dörenberg. Der Dörenberg ist ein 331,2 m ü. NHN hoher Berg beim Georgsmarienhüttener Ortsteil Oesede. Er ist die höchste Erhebung im Mittelteil des Teutoburger Waldes. Auf dem Kneipp-Rundwanderweg Dörenberg lässt sich dieses Gebiet prima erkunden.

Ausgehend vom Wanderparkplatz an der Gaststätte Zum Dörenberg an der Osnabrücker Straße lässt sich der weitläufige Dörenberg auf zahlreichen gut ausgeschilderten Wanderwegen erkunden, die zwischen drei und zehn Kilometer lang sind.

Der längste dieser Wanderwege ist der Kneipp-Rundwanderweg mit rund zehn Kilometern Länge und knappen 200 Höhenmetern. Der Weg führt zunächst fast bis nach Bad Iburg, ehe wir den Aufstieg zum Kammweg erreichen. Kleine Pättkes wechseln sich mit breiteren Wegen ab. Der Weg quert die Iburger Straße und schon bald erreichen wir mitten im Wald die Königsbuche, ein sehr beachtliches Exemplar, das seine besten Zeiten zwar hinter sich hat, aber noch heute mit seiner schieren Größe beeidnruckt.

Fernmeldeturm und Hermannsturm

Wanderweg durch den Wald
Viel Natur erwartet uns auf dem Kneipp-Rundwanderweg Dörenberg

Wenig später erreichen wir die Grafensundern und blicken auf Hagen am Teutoburger Wald und Tecklenburg herunter. Tecklenburg fassen wir dabei etwas genauer in den Blick. Denn hier gehen wir noch ein andern Mal zum wandern hin, der Tecklenburger Bergpfad wartet hier auf uns. Die nächste Station der Wanderung ist der Fernmeldeturm Grafensundern, der für UKW-Rundfunksender sowie diverse Funkdienste genutzt wird.

Wenig später erreichen wir den Karlsplatz, wo sich die meisten der Rundwanderwege des Dörenberges treffen. Hier empfiehlt sich ein Abstecher auf den Kammweg, der zum Hermannsturm führt. Dieser ist ebenfalls ab dem Karlsplatz ausgeschildert. Der Hermannsturm ist ein 21 m hoher als Stahlbetonkonstruktion errichteter Aussichtsturm auf dem Dörenberg. Die Aussichtsplattform in einer Höhe von 352 Meter über NN erlaubt einen Blick in Richtung Südosten über den Teutoburger Wald, nach Süden auf Bad Iburg und weiter ins Münsterland sowie nach Norden zum Wiehengebirge. Von hier führt der Weg uns zurück zu unserem Ausgangspunkt, der Gaststätte Zum Dörenberg.

Unklar bei dieser Wanderung bleibt allerdings, wie der Weg zu seinem Namen kam, denn eine wie auch immer geartete Kneipp-Erfahrung bleibt aus. Nicht mal von einer Kneipenerfahrung könnte die Rede sein.

Ohrwurm für diese Wanderung: These Boots Were Made for Walking

Will ich das wandern? Zum frische Luft-schnappen allemal ein lohnenswertes Ziel, durch einiges an Auf und Ab auch eine kleine sportliche Herausforderung, also lautet die Gegenfrage: Warum nicht?

Bewertung
Natur ★ ★ ★
Ausblicke ★ ★ ★
Abwechslung ★ ★ ★
Romantik ★ ★
Kneipp-Faktor ★

INFOS
Rundwanderweg, 9,6 km lang
Gehzeit: 2,5 Stunden
Schwierigkeit: leicht
Start: Parkplatz an der Zum Dörenberg

,

About Wandervogel77

Am Liebsten draußen und auf Wanderwegen unterwegs. Von Osnabrück über das Münsterland, von Rhein bis Mosel, vom Teuto bis zu den Alpen - kein Wanderweg ist vor mir sicher!
View all posts by Wandervogel77 →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.