13 Winterwandertipps mit Einkehr

Auch im Winter lässt es sich hervorragend wandern! Einige Strecken sind sogar im Winter besonders schön. Andere dagegen eignen sich bei manchen Wetterlagen nicht so gut. Deshalb habe ich einmal Strecken in und um den Teutoburger Wald und im Wiehengebirge zusammengestellt, die besonders wintertauglich sind. Besonders wintertauglich durch die Beschaffenheit der Strecke, aber auch, weil es stets in schnell erreichbarer Nähe zum Weg oder sogar direkt an der Strecke mindestens eine schöne Einkehr- und Aufwärmmöglichkeit gibt!

TERRA.track Lüdenstein in Bad Rothenfelde

Wenig Steigungen, aber ein Aussichtsturm, der uns über eisige Wipfel blicken lässt und gerade mal sechs Kilometer.

Einkehr und Aufwärmen: Urig und rustikal geht es auch hier zu: In der Bismarckhütte fühlt sich der Wanderer ein wenig wie im Ski-Urlaub.


Schmittenhöhenweg bei Kalkriese

Unanstrengende Tour, die sich auch noch gut mit einem Museumsbesuch in Kalkriese, nur wenige hundert Meter vom Weg entfernt, verbinden lässt.

Einkehr und Aufwärmen: Im Landgasthof Varus Deele bei Kaffee und Kuchen!


TERRA.track Kellenberg in Melle

Viel Abwechslung, gemütliches Auf und Ab, immer windgeschützt durch den Wald und mit neun Kilometern auch noch kein Gewaltmarsch!

Einkehr und Aufwärmen: Urig-rustikale Hütte am Grünen See. Dort gibt es mindestens einen heißen Kaffee und leckeren selbstgemachten Kuchen am prasselnden Kamin!


Die unverwechselbaren rotweißen Schilder weisen uns den Weg auf dem TERRA.track Borgberg.

TERRA.track Borgberg

Überwiegend breite, feste Wege, nur wenige steile Steigungen, daher auch bei Frost und Schnee noch möglich.

Einkehr und Aufwärmen: Forellental Dierker, 600 m vom Parkplatz entfernt


TERRA.track Meller Balkon

Breite, feste Wege, keine steilen Steigungen, daher auch bei Frost und Schnee noch möglich.

Einkehr und Aufwärmen: In echter Blockhausatmosphäre mit eigener Sauna: im Weberhaus!


Schmuck und schmal verläuft der Weg Von Egge zu Egge in diesem Abschnitt.

TERRA.track Von Egge zu Egge

Nur eine steile Steigung, die kann allerdings bei Glätte heikel werden. Vom Aussichtsturm aber ein grandioser Blick über vereiste oder verschneite Landschaften!

Einkehr und Aufwärmen: Nur sonntags ab 11 Uhr im Waldgasthof Röwekamp direkt am Weg.


Wegezeichen Terra.track

TERRA.track Butterberg

Breite, feste Wege, keine steilen Steigungen, daher auch bei Frost und Schnee noch möglich.

Einkehr und Aufwärmen: Restaurant Platzhirsch oder Ristorante Scala, beide nur wenige hundert Meter vom Parkplatz entfernt


Abenddämmerung am Hüggel - wir erwarten nun minütlich, ein paar Hüggelzwerge zu sehen...

TERRA.track Hüggelrundweg

Überwiegend breite, feste Wege, nur wenige steile Steigungen, daher auch bei Frost und Schnee noch möglich. Überwiegend im Wald und gut geschützt.

Einkehr und Aufwärmen: Restaurant Zum Jägerberg fast am Weg (Wild, Grünkohl und Gänsekeulen)!


Hünenkapelle auf dem Tönsberg

Tönsberg Rundwanderung in Oerlinghausen

Entspannter Rundweg am Bergstädtchen Oerlinghausen, u.a. mit Meditationsweg und alter Kapellenruine.

Einkehr und Aufwärmen: Im frisch renovierten Berggasthof Tönsberg, der erst im Oktober wieder eröffnet wurde!


Blick auf Brochterbeck vom Teuto-Hang.

Teutoschleifchen Brochterbecker Landpartie

Kurze, aber sehr schöne Tour durch das verträumte Örtchen Brochterbeck und umzu. Weitblick über das verschneite oder vereiste Münsterland inklusive.

Einkehr und Aufwärmen: Natürlich in der Historischen Gaststätte Franz direkt am Weg!


TERRA.track Wildstein in Bad Essen

Kaum Höhenmeter, breite Waldwege und eine Panoramabank, auf der sich ein (alkoholfreier) Glühwein schlürfen lässt.

Einkehr und Aufwärmen: Natürlich in meinem All-time-favourite – der wunderbaren Kaffeemühle im Herzen Bad Essens (WTL-Burger und Vanilleeis mit Toblerone-Sauce zum Dessert…!)


TERRA.track Hünnefelder Tannen

Lässt sich direkt und ohne Extrawege mit dem o.g. Track Wildstein verbinden. Allerdings steilere Passagen darunter, bei Glätte nicht zu empfehlen.

Einkehr und Aufwärmen: s.o.


Malepartus Lienen am Hermannsweg Etappe 3

TERRA.track Malepartus

Na klar, darf nicht fehlen! Perfekt, um in Bad Iburg zu starten und sich dann auf halber Strecke aufzuwärmen und die leckeren Windbeutel oder gleich eine bayrische Haxe zu verköstigen!

Einkehr und Aufwärmen: Direkt am Weg in der bayrischen Waldwirtschaft Malepartus auf dem Hang des Teutos! Übrigens auch einer der „Glücksorte im Münsterland

Sei der Erste, der diesen Beitrag teil!
,

About Wandervogel77

Am Liebsten draußen und auf Wanderwegen unterwegs. Von Osnabrück über das Münsterland, von Rhein bis Mosel, vom Teuto bis zu den Alpen - kein Wanderweg ist vor mir sicher!
View all posts by Wandervogel77 →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.